7 wichtige Tipps zum Abschluss Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung im Jahr 2020 in und um Magdeburg

Die Berufsunfähigkeitsabsicherung ist im Gegensatz zu den anderen Personenversicherungen, wie z.B. der Unfallversicherung oder Krankentagegeldversicherung, nicht die günstigste Absicherung aber mit Sicherheit die wichtigste. Das liegt daran, dass im Ernstfall das Einkommen schlimmstenfalls ein Leben lang bis zur Rente übernommen werden muss. Das bedeutet, dass der finanzielle Aufwand seitens der Versicherer immens ist.

Dieser Artikel soll nicht die Wichtigkeit der Berufsunfähigkeitsversicherung darstellen – die unbestritten sein sollte – sondern Ihnen helfen auf wichtige Stellschrauben zu achten. Damit finden Sie die beste Berufsunfähigkeitsabsicherung zu Ihrem persönlich besten Beitrag.

  1. Warum sollte man eine Berufsunfähigkeitsversicherung bereits in jungen Jahren abschließen?

In der Regel heißt es, umso eher die Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen wird, umso günstiger ist der Beitrag. Bereits als Schüler oder Student kann man diese abschließen. Durch die lange Laufzeit erlangt man hier günstige Beträge. Ein weiterer Vorteil des „frühen“ Abschlusses ist sicher, wenn der Leistungsfall zu Beginn des Berufslebens eintritt, da die Folgen hier ein Leben lang finanziell getragen werden.

  1. Warum ist eine genaue Berechnung Ihrer abzusichernden Berufsunfähigkeitsrente wichtig?

Eine zu geringe Rente stellt eine zu geringe Absicherung dar und macht wenig Sinn, wenn man im Leistungsfall auf diese angewiesen ist. Allerdings sollte man mit der Höhe auch nicht übertreiben, da diese finanziell auch Ihre monatliche Beitragszahlung beeinflusst und von Ihnen getragen werden muss. Eine zu hohe Berufsunfähigkeitsrente, die Ihr voriges Einkommen gar übersteigt, ist nicht zulässig. Entscheiden Sie für sich, wieviel Absicherung nötig ist und bedenken Sie einen kleinen Sicherheitspuffer.

  1. Warum ist die Laufzeit so entscheidend?

Eine Berufsunfähigkeitsabsicherung muss nicht immer zwingend bis zum Beginn der Altersrente, aktuell bis zum 67. Lebensjahr, vereinbart werden. Umso länger die Laufzeit, desto intensiver die Beiträge, da die Wahrscheinlichkeit des Eintritts eines Leistungsfalles im hohen Alter auch entsprechend höher ist. Auch hier sollte man sich Gedanken machen. Eventuell verfügt man später über höhere Rücklagen oder kann eher in Rente gehen oder gesetzliche Leistungen nutzen, es bleibt abzuwägen. Machen Sie sich Ihre Gedanken 😊

  1. Wie wirkt sich die Dynamik in der Berufsunfähigkeitsversicherung aus?

Bei dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsrente steht jedem frei eine Dynamik einzuschließen. Diese sichert den Inflationsausgleich und steigert den realen Wert der Rente, damit diese auch in der Zukunft ausreichend ist. Eine Dynamik wird jedes Jahr angeboten und steigert prozentual (i.R. 3-5%) die Berufsunfähigkeitsrente aber auch den monatlichen Beitrag. Verzichtet man darauf, lässt sich ebenfalls Beitrag sparen. Ob dies sinnvoll ist, muss wieder individuell entschieden werden.

  1. Was tun bei einem finanziellen Engpass?

Berufsunfähigkeitsversicherung
7 wichtige Tipps zum Abschluss Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung im Jahr 2020 in und um Magdeburg

Gerade auch die Corona-Pandemie hat uns gezeigt, dass man schnell und unverschuldet in eine finanzielle Notlage geraten kann. Ergo man kann die hohen Beiträge im schlimmsten Fall nicht mehr zahlen. Eine Kündigung der Berufsunfähigkeitsrente sollte hier die letzte Option sein. Viele Versicherer bieten eine Stundung der Beiträge an. Das bedeutet, dass die Beiträge für eine vereinbarte Zeit ausgesetzt werden und am Ende der Vertragslaufzeit „gehangen“ werden. Vorteil ist hier die Erhaltung des Versicherungsschutzes – gerade auch in der Zeit, wo man die Berufsunfähigkeitsrente am meisten braucht…

  1. Warum ist eine genaue Beschreibung des Berufes so wichtig?

Die Höhe des Beitrages richtet sich nach dem aktuellen Beruf bei Abschluss der Berufsunfähigkeitsrente. Umso „gefährlicher“ meine Tätigkeit ist, das heißt umso höher der Eintritt des Leistungsfalles aufgrund meines Berufes ist, desto höher ist auch das Risiko für den Versicherer und somit umso höher letztlich der Beitrag.

Geringes Risiko: Bürokauffrau; hohes Risiko: Dachdecker. Hier sollte eine genaue Tätigkeitsbeschreibung erfolgen, da es genauso möglich sein kann, dass der Handwerker auch in der Verwaltung eingesetzt wird. Somit mindert sich Ihr monatlicher Aufwand.

  1. Gibt es Alternativen zur Berufsunfähigkeitsrente?

Die Königsklasse ist die Absicherung der Berufsunfähigkeit. Diese leistet, wenn ich meinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Die kleinere Schwester ist die Erwerbsunfähigkeitsrente. Im Leistungsfall kann ich schlimmstenfalls keinem Erwerb mehr nachgehen. Die jüngste und somit das Nesthäkchen ist die Grundunfähigkeitsabsicherung. Eine Rente wird gezahlt, wenn man grundlegende Fähigkeiten nicht mehr ausüben kann, wie z.B. gehen oder sehen. Nicht nur in den Definitionen unterscheiden sich diese Absicherungsformen, sondern auch in der Beitragskalkulation und somit in den monatlichen Beitragszahlungen.

Sie sehen, dass es hier viele Dinge zu beachten gilt, die letztlich den monatlichen Beitrag beeinflussen. Im Vorfeld sollten Sie sich über diese 7 Punkte Gedanken machen bevor Sie das Gespräch mit einem Experten suchen. Haben Sie das schon, dann geht es hier zur Terminvereinbarung:

Lassen Sie uns gemeinsam Ihre beste Absicherung finden und den besten Beitrag ermitteln. Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch mit Ihnen. 😊